Hesse, Hermann: Demian

Schlagwörter:
fehlendes Selbstvertrauen, Unterdrückung, Identitätssuche, Referat, Hausaufgabe, Hesse, Hermann: Demian
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
HERMANN HESSE: DEMIAN die Geschichte von Emil Sinclairs Jugend Hermann Hesse wurde am 2. Juli 1877 in Calw Württemberg als Sohn einesMissionars geboren. 1892 entzieht er sich des Maulbronner Seminars und arbeitete als Buchhändler. Er lebte seit 1900 als freier Schriftsteller und Literaturkritiker relativ zurückgezogen am Bodensee und im Tessin. Seit 1923 war er Schweizer Staatsbürger. Am 9. August 1962 starb er in Montagola in der Schweiz. Bedeutende Werke: Peter Camenzind (1904) Demian (1919) INHALT Die Erzählung spielt in Deutschland kurz vor dem Ausbruch des ersten Weltkrieges und handelt von der Entwicklung eines 10 jährigen Schülers namens Emil Sinclair, der zwischen zwei Welten schwebt. Auf der einen Seite die Geborgenheit des Elternhauses, auf der anderen Seite die gefährliche Außenwelt. Durch Prahlerei gerät Emil in die Abhängigkeit eines Mitschülers, der ihn zu Diebstählen und Lügen verleitet. Emil sieht dadurch seine heile Welt zusammenbrechen. Eine neue Bekanntschaft Max Demian hilft ihm von seiner Abhängigkeit zu diesem Schüler wegzukommen. Demian sucht seine Freundschaft und verwickelt ihn in Gespräche, die Sinclair einerseits faszinieren andererseits aber verunsichern. Angefangen hat es mit einer Diskussion über die Bibelstelle Kain und Abel. Max teilt ihm seine persönliche Interpretation mit und macht Sinclair damit klar, dass man die Welt auch von anderen Standpunkten aus sehen kann. Mit seinem Eintritt ins Gymnasium und somit auch eine Trennung von Max ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
813
Art:
Fachbereichsarbeit
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 5 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück