Coelho, Paulo

Schlagwörter:
Jesuitenschule, Psychiatrie, Verrücktheit, Theater, Hippie, Militärdiktatur, Referat, Hausaufgabe, Coelho, Paulo
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Das Leben des Paulo Coelho geboren am 24. August 1947 in Rio de Janeiro(Botafogo) in eine Familie der oberen Mittelklasse (Vater: Ingenieur, Mutter: strenggläubige Katholikin) mit 7 Jahren Eintritt in eine strenge Jesuitenschule (?Distanzierung zur Religion) möchte sein Leben dem Theater und der Literatur widmen Bestreben des Vaters: Coelho soll Rechtsanwalt Ingenieur werden ? Coelho rebelliert gegen familiäre und gesellschaftliche Konventionen ?? 3-malige Einweisung in die psychiatrische Anstalt durch seine Eltern (1966-68) Erkenntnis: Die Gefahr der Verrücktheit ist nicht die Verrücktheit selbst, sondern das sich - ans - Verrücktsein - Gewöhnen 30 Jahre später: Verarbeitung der Erlebnisse in der Anstalt in dem Buch: Veronika beschließt zu sterben Beginn eines Jurastudiums auf Drängen des Vaters Studium antireligiöser Schriften (Marx, Engels, Hegel) ? keine innere Erfüllung ? wendet sich östlichen Religionen und Sekten zu ( Hare Krishna, Buddhismus, Yoga-Philosophie) ?? Hippie Bewegung 1964: Militärdiktatur in Brasilien 1968 Gegenströme: Guerilla - und Hippiebewegung Drogenexzesse und sexuelle Ausschweifungen Coelhos entdeckt das Phänomen der Untergrundpresse ? gründet die alternative Zeitschrift 2001 ? Bekanntschaft mit dem Musiker Raul Seixas ? Coelho beginnt für Seixas Liedtexte zu schreiben ? großer gemeinsamer Erfolg ?? Gefängnis und Folter dreimalige Inhaftierung aus politischen Gründen unmittelbar nach Entlassung aus dem Gefängnis: Entführung durch eine ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
489
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück