Phosphorsäure,

Schlagwörter:
Farblos, H3PO4, Labor, organisches Phosphat, anorganisches Phosphat, Referat, Hausaufgabe, Phosphorsäure,
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Phosphorsäure Eigenschaften: Reine, wasserfreie Phosphorsäure bildet klare, harte, Kristalle, die aus der Luft Wasser anziehen und elektrisch gut leitfähig sind. ätzend, aber nicht giftig für den Mensch (Zusatz in Erfrischungsgetränken wie Cola). Aussehen, Konsistenz: Farblose, ölige Flüssigkeit Formel: H3PO4 Verwendungszweck: Phosphorsäure dient zur Herstellung von Düngemitteln und zur Rostumwandlung. Herstellung: Im Labor kann Phosphorsäure durch die Verbrennung von weißem Phosphor und Einleiten des entstehenden Phosphorpentoxids in Wasser hergestellt werden. Phosphate: Phosphate nennt man die Salze der Phosphorsäure. Sie sind in der Natur weit verbreitet z.B. in den Knochen als Calciumphosphat oder als Nährstoff im Boden für Pflanzen. Phosphationen sind für alle Organismen lebenswichtig Ein Mensch nimmt täglich bis zu 300 mg Phosphat auf. Vielen Lebensmitteln wird Phosphat zugesetzt. Nachweis: Phosphate lassen sich mit Ammoniummolybdatlösung nachweisen, wobei sich ein gelber Niederschlag bildet Umweltgefährdung durch Phospate: Wenn durch das häusliche Abwasser und Auswaschungen überdüngter Ackerflächen Phosphate in die Gewässer gelangen, dann dienen sie den Pflanzen im Wasser als Nährsalze. Gibt es jedoch zu viele Nährsalze, kommt es zu einem überhöhten Pflanzen und Algenwachstum. Die Pflanzen nehmen sich gegenseitig ihren Lebensraum weg, und sterben ab. Sie sinken in den Gewässern zu Boden, wo sie von Kleinstlebewesen zersetzt werden. Dabei wird der im Wasser gelöste ...

Autor:
Kategorie:
Chemie
Anzahl Wörter:
296
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 26 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück