Mexiko - die mexikanische Revolution und die Landfrage

Schlagwörter:
Emiiano Zapata, Diaz, Morelos, Exil, Escandon, Referat, Hausaufgabe, Mexiko - die mexikanische Revolution und die Landfrage
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
mexikanische Revolution und die Landfrage Besser aufrecht sterben, als auf Knien leben Emiliano Zapata Ich möchte die erste Revolution des 20. In Mexiko erwähnen, da sie das erste ernstzunehmende Aufbegehren des Volkes gegen die unmenschlichen Bedingungen unter denen es zu leben hatte und gegen die wachsende Abhängigkeit von den Großgrundbesitzern. Ich möchte die Vorgänge und den Verlauf der Revolution an der Biographie Emiliano Zapatas festmachen, da er einer der Leitfiguren und die Hoffnung der enteigneten Bauern war. 1.1 Die Vorgeschichte der Revolution Die Jahre der Unabhängigkeit waren für Mexiko eine Zeit voller Krisen, Kriege, Chaos und Armut. Die Wirren dieser zeit weis ein junger General namens Porfírio Díaz, der wie bereits im vorherigen Kapitel beschrieben mit äußerster Brutalität das eigene Land lenkte. Díaz wurde, je länger er im Amt bliebt, zusehends unbeliebter, da er nicht nur die Landbevölkerung ausbeutete, sonder auch die höheren Klassen der Mexikanischen Bevölkerung verunglimpfte, durch höhere Steuern, Verstaatlichung von Privatbesitz usw. Den größten Fehler jedoch beging er, als er seinen Militärs, die ihm seinen Präsidentenposten sicherten, Budgetkürzungen unterbreitete. Viele hohe Militärs wendeten sich daraufhin von Díaz ab. Porfírio Díaz baute sich daraufhin, zur Sicherstellung seiner Machtposition, eine Bundespolizei, die Rurales auf. Diese Rurales, benannt nach einer berühmten Verbrecherbande des Südens waren innerhalb kürzester Zeit vom Volk ...

Autor:
Kategorie:
Geschichte, Politik
Anzahl Wörter:
4902
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück