Säuren und Basen

Schlagwörter:
Chemie, Säure, Basen, Salze, Svante Arrhenius, Johannes Bronsted Reaktion, Referat, Hausaufgabe, Säuren und Basen
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Chemie Säuren und Basen Definition: 1.Definition nach Svante Arrhenius: Eine Säure ist eine Substanz, die im Wasser aufgelöst, H - Ionen und negative ergänzende Ionen hinterlässt. Eine Base ist eine Substanz; die im Wasser aufgelöst, H - Ionen und negative ergänzende Ionen aufnimmt. 2.Definition nach Johannes Bronsted: Eine Säure ist , im weitesten Sinne, eine Substanz, die Wasserstoff enthält. Eine Base besitzt die Fähigkeit, Proton zu binden. Säure Base Base Säure HA B- A - HB Jede Säure besitzt eine ganz bestimmte, ihr zugehörige Base. Ein solches zusammengehöriges Säure-Base-Paar bezeichnet man als konjugiert. Bsp.: HCl NH3 Cl - NH4 Als Ampholyte bezeichnet man jene Stoffe, die sowohl als Base, als auch als Säure fungieren können. Bsp.: Wasse, HSO4 - ,H3O Es reagiert immer die stärkste Säure mit der stärksten Base. Salze: Bsp.: 2 NaOH H2SO4 2 H2O Na2SO4 Base Säure Waser Salz Base: B H2O OH - BH Reaktion zwischen Säuren und Basen: HA H2O H3O - BH H30 Komplexbindung Eine Säure ist stark, wenn die Tendenz zur Protonenabgabe groß ist, d.h. wenn sie das Proton nicht dehr fest gebunden hat. Je stärker eine Säure ist, desto schwächer ist ihre konjugierte Base. Für Basen gilt analog dasselbe. Eine sehr schwache Säure reagiert mit einer sehr schwachen Base fast nicht. Reaktion einer Säure mit H2O: HA H2O H3O A - 1l Wasser 1000g Wasser --- 55 Mol l K Cg (H3O ) x Cg (A - ) Säurekonstante Cg (HA) wenn K grösser als 1 ist, handelt es sich um eine starke Säure. K kleiner als 1 ist, ...

Autor:
Kategorie:
Chemie
Anzahl Wörter:
4
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 4 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück