Die soziale Frage

Schlagwörter:
Arbeiter, wirtschaftliche Probleme, Wirtschaft, Bevölkerungsgruppen, Referat, Hausaufgabe, Die soziale Frage
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Soziale Frage Was ist die Soziale Frage?Als soziale Frage wird die Summe der wirtschaftlichen Probleme, die aus der industriellen Revolution resultieren bezeichnet.Die soziale Frage wird auch als Manchester Liberalismus bezeichnet, weil sie in Städten auftrat.Die sozialen Probleme wurden von jeder Bevölkerungsgruppe anders bewertet.Die Ursprünge waren laut des Besitzbürgertums fehlende Moral, Trunksucht und Faulheit der Arbeiter.Die Schuld für die soziale Frage wurde meistens bei der Industrialisierung gesucht. Die soziale Frage selbst war für sie die Frage danach, ob sich die Arbeiterschaft in ihr Weltbild integrieren ließe.Teile des Bildungsbürgertums mit sozialistischer politischer Orientierung meinten, das Problem liege in der Klassenunterschieden zwischen Bourgeoisie und Arbeiterklasse.Im Gegensatz dazu schienen die Arbeiter vor allem an der Beseitigung der Symptome interessiert zu sein ohne dabei nach deren Ursachen zu fragen.Diese unterschiedlichen Anschauungen machten eine einheitliche Lösung, die alle Beteiligten zufrieden stellen würde, nicht möglich. Die Situation der Arbeiter im 19. Jahrhundert:Obwohl die meisten Unternehmer Protestanten waren und Menschlichkeit, Gerechtigkeit und Wohltätigkeit zu ihren Wertvorstellungen zählten zwang der Konkurrenzkampf der freien Wirtschaft sie dazu, das Lohniveau extrem niedrig zu halten. Dies brachte den Arbeiter in eine Menschenunwürdige Situation. Sie mussten bis zu 14 Stunden am Tag in der Fabrik arbeiten und hatten wenn ...

Autor:
Kategorie:
Politik
Anzahl Wörter:
736
Art:
Kurzzusammenfassung
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 5 vergeben.
Zurück