Musik und Politik

Schlagwörter:
Musik, Politik, 3.Reich, Manipulation, Hippies, Referat, Hausaufgabe, Musik und Politik
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
NAME: Jasmine Türk KLASSE: 4c MUSIK UND POLITIK Musik die bewegt. Musik die auffordert, beeinflusst, auslöst, manipuliert oder auch aufklärt. Musik und Politik hängen sehr nahe beieinander. Ob bei rituellen Opfern oder Verehrungszeremonien der Hochkulturen, ob bei Versammlungen der Römer oder Griechen, an den Höfen der Könige und Fürsten oder heute bei zum Bsp. Treffen der Ministerpräsidenten, überall spielte und spielt die Musik eine wichtige Rolle bei politischen Ereignissen. Musik soll repräsentativ sein: Sie zeigt Wohlstand und Kulturinteresse. Ein weiteres wichtiges Kennzeichen politischer Musik, ist das meist unterbewusste übermitteln von Botschaften, Stimmungen und Emotionen. Ein einfaches Beispiel dazu bilden Fanfaren, welche das Signal für den Auftritt einer wichtigen Persönlichkeit geben, sei es der römische Kaiser oder der von einer Schlacht heimgekehrte Burgherr... Ganz im Gegensatz dazu, wird bezeugt, dass bei Schlachten die Kämpfer durch Trommel- und Hörnerklang angefeuert wurden. Das heißt, dass Lieder (wie beispielsweise Frankreichs Nationalhymne Marseillaise) durch ihren aufrührerischen, revolutionären und heroischen Charakter den Bürgern neue Kraft gaben gegen (Beispiel - Frankreich)den Adel und seine Armeen zu kämpfen. Paradebeispiel für Verwendung aber auch Missbrauch der Musik zwecks der Politik ist die Musikpolitik im 3.Reich. Die ideologische Instrumentalisierung der Musik zielte dabei auf das Innenleben der Menschen, auf eine Deprivatisierung der ...

Autor:
Kategorie:
Musik
Anzahl Wörter:
425
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 14 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück