Wirkungstrinken

Schlagwörter:
Alkoholismus, Jellinek, Verlangen, Sucht, Alkoholiker, Depression, Referat, Hausaufgabe, Wirkungstrinken
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
WIRKUNGSTRINKEN Zu Beginn ist vielen Alkoholikern nicht bewusst, welche Wirkung das trinken von Alkohol erzielen kann und welche Bedeutung das für ihre Abhängigkeit hat. Die Mehrheit der Alkoholiker können die Frage, warum sie trinken, nichts damit anfangen oder beantworten. Gründe: In der Gesellschaft gibt es eine große Anzahl von Situationen in denen das trinken toleriert wird, dadurch ist der einzelne sich seines Trinkmotivs kaum noch bewusst. Die individuelle Wirkung des Alkohols ist somit durch den sozialen Trinkanlass verdeckt. Die Einnahme kleiner Mengen von Suchtmitteln beeinträchtigt sie Fähigkeit der Selbstbeobachtung. Der Betroffene merkt dadurch nicht dass sich sein denken, fühlen und verhalten erheblich verändert. Die Betroffenen, vor allem Männer, haben eine sehr grobe Vorstellung über die Wirkung von Suchtmitteln. Sie verstehen lediglich den Rausch oder die völlige Betäubung. Die meist, bei geringen Mengen, eintretende meist angenehme Wirkung zählt nicht. Vielen Betroffenen ist es peinlich zuzugeben, dass sie Suchtmittel vor allem wegen ihrer angenehmen Wirkung zu sich genommen haben, da dies ein Zeichen von Schwäche ist. Die dosisabhängige körperliche Wirkung von Alkohol: Alkohol entfaltet sich in den verschiedensten Teilen des menschlichen Gehirns. Die Auswirkungen hängen jedoch von der jeweiligen Trinkmenge ab. Die verschiedenen Regionen des Gehirns reagieren unterschiedlich empfindlich auf Alkohol. So lassen sich hierbei vier Zentren des menschlichen ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
892
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück