Sprachentwicklung

Schlagwörter:
Pronomina, Personalia, Deklinationen, Possessiva, Demonstrativa, Referat, Hausaufgabe, Sprachentwicklung
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
LATEIN BRüCKE ZU MODERNEN SPRACHEN Ab lingua Latina ad Linguas Romanicas Einleitung: Die romanischen Sprachen stellen eine kontinuierliche Fortentwicklung des gesprochenen Lateinischen, des sogenannten Vulgärlateins, dar. Obwohl wir über das Vulgärlatein aus den uns überlieferten Schriften nich viele Kenntnisse schöpfen können, ist es eine feststehende und allgemein anerkannte Tatsache, daß diese Volkssprache bestanden hat. Daß aus ein und demselben Vulgärlatein so viele verschiedene Sprachen entstanden sind läßt sich dadurch erklären, daß das Vulgärlatein, das sich über große Gebiete erstreckte, nicht überall gleich gesprochen wurde. Die Unterschiede sind auf den unterschiedlichen Zeitpunkt der Romanisierung der einzelnen Provinzen zurückzuführen. Casus: Nominativus Nominativus Cornelius Cornelio (Scipioneninschrift) Genitivus de Nominativus dimidium praedae dimidium de praeda (Plautus) Dativus ad Nominativus hunc carnifici dabo hunc ad carnificiem dabo (Plautus) Akkusativus Nominativus optimum virum optumo viro (Scipioneninschrift) Vocativus Ablativus RESULTAT: Eine einzige Form für den Singular, welche sich meist auf den Ablativ zurückführen läßt. Eine einzige Form für den Plural. Der Genitiv wird durch de, der Dativ durch a(d) gekennzeichnet. Der Akkusativ unterscheidet sich nicht vom Nominativ fixe Wortstellung (SPO: Petrus amat Paulam). Vokativ und Ablativ verschwinden. Latine Italiano Fran ais rosa la rosa la rose rosae della rosa de la rose rosae alla rosa à la rose ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
2191
Art:
Referat
Sprache:
Sprachentwicklung
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück