Polarlichter (engl. Aurora)

Schlagwörter:
Südpol, sonnenwind, Atmosphärische Erscheinung, Magnetosphäre, Erdmagnetfeld, Referat, Hausaufgabe, Polarlichter (engl. Aurora)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Anmerkungen: Das Folgende ist ein Vortrag über Polarlichter, den ich im Geographieunterricht gehalten habe. Er ist, aufgrund eines sehr kurzen Zeitrahmens (15 Minuten) stark zusammengefasst. Nach kleinen änderungen lässt er sich auch gut als schriftliches Referat benutzen. Folien sind unter Umständen bei mir erhältlich (agredig goldnet.ch) Polarlichter (engl. Aurora) Zuallererst kurz zur Namengebung. Viele haben vielleicht die Bezeichnung Nordlicht bereits einmal gehört. Ich werde aber immer von Polarlicht sprechen. Der Name Nordlicht ist nämlich etwas einseitig, da es auch in der Nähe des Südpoles gleichartige Leuchterscheinungen gibt. Im englischen wird im übrigen der Begriff Aurora benutzt. Entstehung Um die Entstehung von Polarlichtern zu begreifen, muss man zuerst verstanden haben was der Sonnenwind und die Erdmagnetosphäre sind. Der Sonnenwind hat seinen Ursprung, wie schon sein Name verrät, auf der Sonne, genauer gesagt in der Sonnenkorona, der äussersten Sonnenhülle. Dort birst bei ein bis zwei Millionen Grad Hitze die Hülle von Wasserstoff-Atomen, so dass diese in Elektronen und Protonen zerstieben. Genau wie die Wärme und das Licht werden auch diese elektrisch geladenen Teilchen von der Sonne abgestrahlt. Der Sonnenwind jagt nun mit einer Geschwindigkeit von 300 bis 800 km pro Sekunde in alle Richtungen von der Sonne weg in den Weltraum. Mit dieser Geschwindigkeit benötigen die Sonnenwindteilchen gut drei Tage um die 150 Millionen Kilometer von der Sonne zur Erde ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1303
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 4 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück