Landwirtschaft und Agrarmarkt

Schlagwörter:
Landwirtschaft, Agrarmarkt, Produktionsgebiete, Bauern, Haupterwerbsbauern, Nebenerwerbsbetrieb, Viehwirtschaft, Ackerwirtschaft, Bergbauern, Referat, Hausaufgabe, Landwirtschaft und Agrarmarkt
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Landwirtschaft und Agrarmarkt Strukturwandel Die Landwirtschaft was in der Vergangenheit am meisten vom Strukturwandel betroffen. Heutzutage erzeugen wenige Arbeitskräfte auf weniger Fläche mehr Agrarprodukte. Seit 1995 wird zwischen Haupterwerbsbetrieb und Nebenerwerbsbetrieb unterschieden: Haupterwerbsbetrieb: mindestens 50 der Arbeitszeit fallen auf die Tätigkeit in der Landwirtschaft Nebenerwerbsbetrieb: unter 50 der Arbeitszeit fallen auf die Tätigkeit in der Landwirtschaft z.B.: Betriebe von Altbauern (sind Generationswechsel weniger gesichert ) Das Erwerbseinkommen wird durch öffentliche Zuschüsse ergänzt (Preisstützungen, Bergbauernprogramm) und durch nicht- landwirtschaftliche Einkommen (Tourismus, Arbeit in Gewerbe und Industrie) Folgen des Strukturwandels: Umverteilung des Arbeitskräftepotenzials in Wirtschaftsbereiche mit hoher Wertschöpfung Die abwandernden Arbeitskräfte (schlechte Ausbildung, Autoritärbezogen) waren billigere Arbeitskräfte als die städtische Bevölkerung 2.Produktionsgebiete1.) Granit und Gneishochland:- In den höheren Lagen des Mühl-und Waldviertels ist Grünlandwirtschaft mit Milchproduktion vorherrschend.- östlich des Weinberger Waldes herrscht eine Kombination aus Vieh-und Ackerwirtschaft- östlich des Waldviertel und im Horner Becken baut man Futterpflanzen an und betreibt Ackerwirtschaft2.) Alpenvorland:- Im Westen des Alpenvorlandes (Flachgau, Innviertel): Grünlandwirtschaft;intensiver Futtermittelanbau als Basis eine Viehhaltung, die auf ...

Autor:
Kategorie:
Politik
Anzahl Wörter:
860
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück