Die Renaissancekunst

Schlagwörter:
renaissance, kunstepoche, Malerei, Architektur, Plastik, Perspektiven, Referat, Hausaufgabe, Die Renaissancekunst
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Einleitung Malerei Architektur Plastik Perspektiven 1. Einleitung Das Wort Renaissance kommt aus dem Französischen und bedeutet soviel wie die Wiedergeburt, das Wiederaufleben oder das Wiederaufblühen. Es bezeichnet jene Stilepoche die auf die Gotik folgte und die Neuzeit eröffnete. Sie reichte von ca. 1350-1600. Diese Epochengrenzen sind jedoch umstritten. Das liegt wohl auch daran, dass der übergang vom Mittelalter zur Neuzeit nicht abrupt verlief, sondern fließend. Wir wollen uns in unserem Referat nur auf den Abschnitt von ca. 1470 bis Ende des 16. Jahr-hunderts beziehen. Die Bezeichnung Wiedergeburt kann man auf die Besinnung auf die Menschlichkeit der Bürger beziehen. Wodurch die Macht der Kirche geschwächt wurde und der Mensch bzw. die Menschlichkeit wiedergeboren wurde. Giorgio Vasari sprach in seinen Lebensbeschreibungen (1550) von einer Wiedergeburt der Künste , die die gotische Kunst des Mittelalters überwunden und mit Giotto ihren Anfang genommen habe. Viele Renaissancekünstler waren Maler, Baumeister, Festungsingenieure, Konstrukteure, Erfinder und Bildhauer zugleich, die größten von ihnen, Leonardo da Vinci und Michelangelo, vereinigten diese Berufe zu einmaliger Universalität. Die Renaissancekunst ging im Wesentlichen von Italien aus und verbreitete sich in ganz Europa. 2. Malerei In der Malerei fand die neue Weltsicht zuerst ihren Ausdruck in den Bildern Giottos. Felsen, Bäume und Vögel traten an die Stelle der leuchtenden Goldgründe, die bis dahin die ...

Autor:
Kategorie:
Kunst
Anzahl Wörter:
1534
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 1 vergeben.
Zurück