Die Veränderungen in der Rechtsprechung am Beispiel des Betäubungsmittelgesetzes im Zusammenhang mit dem Grundsatzurteil des Bundesverfassungsgerichts vom 9.März 1994

Schlagwörter:
Drogenproblem, Drogendelikte, Drogenpolitik, natürlich Drogen, halbsynthetische Drogen, Synthetische Drogen, Haschisch-Urteil, Lübecker Prozeß, Lübecker Gutachten, BVG-Urteil, weiche Drogen, harte Drogen, Referat, Hausaufgabe, Die Veränderungen in der Rechtsprechung am Beispiel des Betäubungsmittelgesetzes im Zusammenhang mit dem Grundsatzurteil des Bundesverfassungsgerichts vom 9.März 1994
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die Veränderungen in der Rechtsprechung am Beispiel des Betäubungsmittelgesetzes im Zusammenhang mit dem Grundsatzurteil des Bundesverfassungsgerichts vom 9.März 1994 Dieser Text ist ursprünglich eine Facharbeit aus der Wirtschaft- und Rechtslehre. Die Weitergabe und Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Autors erlaubt. Jegliche änderungen am Text sind verboten. Kontakt: Oliver Tiedemann Ilmstr. 3a 85293 Steinkirchen Tel. 08137-92637 Fax. 08137-92639 Mobil: 0172-8226167 E-Mail: oliver.tiedemann gmx.de Homepage: http: home.pfaffenhofen.de tiedemann Oliver Tiedemann 28.1.1998 Inhaltsverzeichnis 1. Das Drogenproblem in Deutschland................................................3 1.1 Die Veränderung bei Drogendelikten von 1994 1997................4 1.2 Die Veränderung der Drogenpolitik von 1994 1997...................6 2. Beschreibung der Stoffe im BtMG...................................................7 2.1 Natürliche Drogen............................................................................8 2.2 Halbsynthetische Drogen..................................................................9 2.3 Synthetische Drogen........................................................................12 3. Das Haschisch- Urteil des BVG.........................................................14 3.1 Der Lübecker Prozeß......................................................................14 3.2 Das Lübecker ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
10201
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 1 vergeben.
Zurück