Pegelrechnung

Schlagwörter:
Pegel, Pegelrechnung, Spannung, Leistung, Kommunikationstechnik, Kettenschaltungen, Pegelplan, Spannungsregel, Referat, Hausaufgabe, Pegelrechnung
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Pegelrechnung Allgemeines In der Kommunikationstechnik spielen die Größen Spannung und Leistung eine große Rolle. Der Spannungswert wird mit der Einheit Volt V und der Leistungswert mit der Einheit Watt W angegeben, wobei bei Spannungen zur Angabe der Polarität das Minuszeichen verwendet wird. In der Kommunikationstechnik bestehen Systeme meist aus Kettenschaltungen einzelner Funktionseinheiten. Um die Wirkung solcher Systeme zu veranschaulichen, ist die Angabe des Verhältnisses von Ausgang zu Eingang von großer Bedeutung. Um sich diese aufwendige Multiplikation zu ersparen, verwendet man den Logarithmus wodurch man die einzelnen Werte einfach addieren kann. Denn wie man weiß ist lg(a b c) lg(a) lg(b) lg(c) Für die Variablen a, b und c sind nun Verhältnisse einzusetzen (wie zum Beispiel Ausgang zu Eingang). Verhältnisse werden ja bekanntlich durch einen Bruch beschrieben und sind somit dimensionslos. Das logarithmierte Verhältnis von Leistungs- und Feldgrößen bezeichnet man als Pegel (engl.: level). Der Spannungspegel wird mit LU und der Leistungspegel mit LP bezeichnet. Somit erhält man für den Leistungspegel folgende Formel: LP lg(Pa Pe) Pa ... Ausgangsleistung Pe ... Eingangsleistung Da die Pegelangaben eigentlich dimensionslos sind, hat man die Pseudoeinheit Bel eingeführt. In der Praxis hat sich aber das Dezibel durchgesetzt, weil somit die Zahlenangaben leichter überschaubar sind. 1 B 10 dB Daraus folgt für den Leistungspegel: LP 10 lg(Pa Pe) dB Anhand eines Beispiels ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
661
Art:
Kurzzusammenfassung
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 1 vergeben.
Zurück