Kultur und Geschichte des Weines

Schlagwörter:
Ursprung, Hochkulturen, Dionysos, Schädlinge, Qualität, Ausgangsfrucht, Weinkultur, Referat, Hausaufgabe, Kultur und Geschichte des Weines
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Kultur und Geschichte des WeinesDen Ursprung des Weines findet man schon 8000-6000 v. Chr. in West- undMittelasien. In der dortigen Hochkultur begann man den wilden Wein zukultivieren.Auch die Hochkulturen in Mesopotamien, Babylon und ägypten stellten Weinher, um diesen zu trinken; Wein wurde aber auch oft zur Opfergabe verwendet. DieGriechen besprengten z. B. ihre Opfergaben oft mit Wein, um die Götterfreundlicher zu gesinnen.In Asien hatte man sogar einen Weingott: Dionysos. Die Römer verehrtenBacchus in ihrem Weinkult.Die Kunst der Weinherstellung ging schließlich über Griechenland nachItalien, Spanien und Frankreich. Man nimmt an, dass sich der Weinbau vonFrankreich nach Deutschland über Rhein und Mosel verbreitete. Diese Verbindung lässtsich durch das Hauptgerät des Winzers, das Rebmesser, herstellen, das nichtdie italienische, sondern die südgallische (also griechische) Form aufweist.Um 1400 erlebte der Wein seine größte Ausdehnung, doch mit Auftreten derStädtehanse trat wieder ein Rückgang ein, da milde, alkoholreiche Weine ausSpanien und Italien eingeführt wurden. Auch die Verbesserung des Brauereiwesensund die Einführung von Kaffee und Tee taten ihr übriges zur Verringerung desWeinanbaus.Einen weiteren Rückschlag erlitt die Weinkultur im 19. Jhdt. mit demAuftreten von Schädlingen, ins Besondere der amerikanischen Reblaus. In Frankreichging der Weinbau zeitweise auf nahezu ein Viertel zurück. Nur reblausfesteWurzeln (Hybriden) aus den Vereinigten Staaten konnten ...

Autor:
Kategorie:
Geschichte
Anzahl Wörter:
310
Art:
Kurzzusammenfassung
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 6 vergeben.
Zurück