Keller, Gottfried: Romeo und Julia auf dem Dorfe

Schlagwörter:
Bauernmilieu, Liebe, William Shakespeare, Sali, Vrenchen, Referat, Hausaufgabe, Keller, Gottfried: Romeo und Julia auf dem Dorfe
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Zum Autor: Wurde am 19.07.1819 als zweites Kind einfacher Eltern geboren. Von seinen 5 Geschwistern überlebte nur eine Schwester. Als er fünf ist stirbt sein Vater im Alter von 33 Jahren. Ab 1825 besucht er die Armenschule. Als er 1833 auf eine Industrieschule, wird er bald wieder verwießen, weil er fälschlich der Unruhestiftung beschuldigt wird. Ab dann nimmt er dann Malunterricht. In diesen Jahren verliebt er sich in Henriette Keller, die sehr bald stirbt. Dann geht er nach München, wo er sich der romantischen Malerei widmet. 42 kehrt er nach Zürich zurück . 1845-47 hat er zwei zum Scheitern verurteilte Lieben zu Marie Melos und Luise Rieter. 1848 ist er von der Revulotion begeistert und läßt sich sein Weltbild von Feuerbachs Philosophie beeinflussen, der ihm auch ein Stipendium zukommen läßt. 1849 bekommt er ein weiteres Stipendium und hat wieder eine Mißerfolg in der Liebe, diesmal mit Johanna Knapp. 1850 geht er nach Berlin und erhällt zwei weitere Stipendien. Dennoch hat er ständig Geldsorgen. Er beginnt mir seiner Novellensammlung Die Leute von Seldwyla . 1855 vollendet er den Grünen Heinrich in dem er seine eigene Jugend beschreibt. Wieder scheiter eine Beziehung( Betty Tendering). 1856 erscheint die erste Ausgabe von Romeo und Julia auf dem Dorfe , 1860 Das Fähnlein der sieben aufrechten .1861 verlobt er sich mit Luise Scheidegger, die sich noch im selben Jahr aus Schwermut ertränkt. 1869 erhällt er den Ehrendoktor. 1872 bringt er Sieben Legenden heraus, 1874 ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1404
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück