Epikurismus

Schlagwörter:
Hedonistische Lehre, Demokrit, Epikur, Glück, Lust, Seelenfriede, Atraxia, Vernunft, Rechtsordnung, Leben nach dem Tod, Götter, Referat, Hausaufgabe, Epikurismus
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Epikureismus Hedonistische Lehre knüpft an Demokrits Materialismus an Wie Stoa hellenistische Philosophenschule Lehre: Körper sind Atome oder Verbindungen aus solchen Freiheit d. Willens: zufällige Richtungsänderung der Atome Seele: feinste im Körper verteilte Teilchen Tod: Auflösung des Körpers der Seele Leben nach dem Tod daher unmöglich Glück (Eudaimonie) ist das wichtigste, bestehend aus Lust: feinere Entzückungen des Geistes,Seelenfriede durch Vermeidung von Schmerzen und Aufruhr, Lust in der Ruhe (stabilitas voluptatis) Atraxia (Seelenfriede) nur durch Selbstbeherrschung und Vernunft Staat und Freundschaft im gegenseitigen Nutzen,Rechtsordnung: Abkommen zur gegenseitigen Sicherheit Zur Erhaltung der Atraxia und Eudaimonie:Meidung der Gesellschaft, Besinnung auf Individualität;kein Einmischen in die PolitikLebe im Verborgenen Meide die Politik Vorbild: Götter, im Vakuum der Himmelskörper wohnend,nehmen keinen Einfluss auf Weltgeschehen Reichtum; Ehre und Einfluss werden nicht angestrebt ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
155
Art:
Kurzzusammenfassung
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 5 vergeben.
Zurück