Der Tod in Venedig

Schlagwörter:
Thomas Mann, Gustav von Aschenbach, Inhalt, Interpretation, Zusammenfassung, Referat, Hausaufgabe, Der Tod in Venedig
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Thomas Mann Inhalt 1.Kapitel Reiselust Der Schriftsteller Gustav von Aschenbach ist geht im englischen Garten in München spazieren. Auf dem Heimweg wartet er gegenüber von einem Friedhof auf die Straßenbahn. Dort bemerkt er einen Mann, der wie ein reisender gekleidet ist. Dieser Mann löst bei Aschenbach einen Tagtraum aus, der bei ihm eine Reiselust erweckt. Daraufhin beschließt er ein paar Tage im Süden zu verbringen. Inhalt 2.Kapitel Rückblick auf Aschenbachs Leben Im zweiten Kapitel wird über Aschenbachs Werk, Lebensumstände, Arbeitsweise und Karriere informiert. Aschenbach wurde als Sohn eines hohen Justizbeamten in Schlesien geboren. Er wurde streng erzogen und lernte bereits früh sich zu präsentieren. Bereits als Gymnasiast hatte er einen bekannten Namen, aber er hatte dafür praktisch keine Jugend. Er heiratet und hat eine Tochter, doch seine Frau stirbt bald. Aschenbach wohnt in München. Inhalt 3.Kapitel Die Reise nach Venedig Zwei Wochen nach seinem Spaziergang im englischen Garten verlässt Aschenbach München. Er fährt zunächst nach Triest und von da aus reist er zu einer kleinen Insel nahe der istrischen Küste. Doch ein paar Tagen entschließt er sich nach Venedig zu fahren. An Bord des Schiffes begegnet Aschenbach einem alten Mann, der sich durch Schminke und Perücken verjüngt haben muss. Als er in Venedig ankommt besteigt er eine Gondel. Aschenbach begibt sich ins Hotel und bezieht sein Zimmer. Während des Abendessen fällt ihm ein vielleicht vierzehnjähriger Bube ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1048
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 7 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück