Ritter

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Ritter
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Ritterliche Tugenden - Ehre - Treue - Tapferkeit - Arme u. Schwache verteidigen - Wahrheit sprechen - dem Herren ergeben - Herren schützen - Treue nicht brechen und nicht meineidig werden - zum Wohl des Staats kämpfen - Glaubensfeinde und Ketzer bekämpfen Grundsätzliche Ablehnung des Rittertums durch die Kirche Ausnahmen: Dienst für Christentum Feldzug gegen Heiden Schutz von Witwen und Waisen Schutz der Kirche Papst: Kreuzzüge (1.: 1096-1099) Ziel: Befreiung und Schutz Jerusalems u. des Heiligen Landes insgesamt: 7 Kreuzzüge (bis 1291) Ritterliches Ideal während der Kreuzzüge wird erhöht Motive für Kreuzzüge: religiöse Begeistrung Streben nach weltl. Ehre Abenteuerlust Hoffnung nach Beute od. Lehen Sinn des MinnedienstesDef.: öffentliche Verehrung des Ritters einer Frau (frouwe ) höheren Standes (oft verheiratet) Sinn: Vervollkommung des Ritters durch Verherung der Herrin Forderung: Umgangsformen (Courtoisie ritterlich-höfisches Benehmen) maßvolles Verhalten Respekt vor Frauen, Gnade gerechtes Behandeln von besiegten Gegnern Anstand, Einsicht Ziel des Minnedienstes: nicht: erobern besitzen der frouwe, sondern: leidenschaftliche Verehrung für ein Idealbild der Frau für immer unerreichbar Seele wird gereiningt durch Leid, Verzicht vergeistigte und hoffnungslose Liebe Mittel: DIENEN: alle guten u. heldenhaften Taten nur für die Frau Lohn: zarte Aufmerksamkeiten, Bewunderung, vielleicht Zuneigung, also: à Liebe, aber ohne körperlicher Hingabe (Bsp: Vor Turnieren: Liebespfand, ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
901
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück