Goethe, Johann Wolfgang von: Iphigenie auf Tauris

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Goethe, Johann Wolfgang von: Iphigenie auf Tauris
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Olejak Katharina 7.B. 08.11.03 Inhaltsangabe Iphigenie auf Tauris, 1. Aufzug 1. Auftritt Auf Tauris dient Iphigenie als Priesterin im Tempel der Göttin und sehnt sich nach einer Nachricht aus ihrer Heimat, die sie verlassen musste. Sie bedauert es, eine Frau zu sein und ist mit deren Zustand nicht zufrieden. Iphigenie wird von Thoas, dem Barbarenkönig, auf Tauris festgehalten und schämt sich außerdem dafür, ihrer Retterin Diane nur mit Widerwillen dienen zu können. Sie bittet Diane, sie nochmals vor dem Tod zu retten, vor dem zweiten Tod, den sie hier erleiden müsste und sie stattdessen wieder zu ihrer Familie zurückkehren zu lassen. 2. Auftritt Arkas bringt die Nachricht von der Rückkehr des Königs, der mit weiteren Siegen aufweisen kann. Er versucht mehr über Iphigenie und ihr Schicksal, das sie nach Tauris gebracht hat, herauszufinden, doch die junge Frau sträubt sich weiterhin ihr Inneres zu öffnen und ihr Geheimnis preiszugeben. Sie fühlt sich auf Tauris fremd und unglücklich, doch Arkas hält ihr vor Augen, dass sie es sehr gut getroffen hat. Denn ihr blieb der Brauch, der für jeden Neuen voll Grausen war, erspart. Er gibt ihr zu verstehen, dass viele Leute glücklich darüber sind, Iphigenie auf Tauris zu haben, da sie so manch ein Leben durch ihre positive Auswirkung auf Diane und Thoas, erleichtert hatte. Er gibt ihr den Rat, sich Thoas anzuvertrauen, da er die junge Iphigenie zur Frau haben will. 3. Auftritt Thoas gesteht Iphigenie seinen Wunsch, sie zur Frau nehmen ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
581
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 4 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 5 vergeben.
Zurück