Abtreibung

Schlagwörter:
Fötus, Embryo, Schwangerschaftsabbruch, Referat, Hausaufgabe, Abtreibung
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Bis 1967 war die Abtreibung verboten. (außer in Schweden und Dänemark) Danach erlaubte man in Großbritannien die Abtreibung bis zum 6.Monat. Die restlichen Länder haben sich dann nach und nach angeschlossen. Ausnahme: Irland. 1978 wurde der 1. Mensch ( Louise Brown) geboren, der als Embryo außerhalb eines menschlichen Körpers befruchtet worden war. Dies gelang mit der IVF In-Vitro-Fertilisation (von Robert Edwards und Patrick Steptoe). Für diesen Vorgang wurden vorher in Experimenten viele Embryonen getötet. Das befruchtete Ei ist eine einzelne Zelle. Nach einigen Tagen ist es immer noch lediglich ein kleiner Zellklumpen. Bis 14 Tag nach der Befruchtung weiß man noch nicht einmal, ob es ein Kind oder vielleicht auch Zwillinge werden Zu diesem Zeitpunkt kann der Embryo unmöglich ein Bewusstsein oder Schmerzempfinden haben. Am Ende der Entwicklung steht der erwachsene Mensch. Ihn zu töten bedeutet Mord. Eine klare Trennlinie zwischen dem befruchteten Ei und dem Erwachsenen gibt es nicht. Die 3 Hauptargumente gegen die Abtreibung: 1. Prämisse: Es ist unrecht, ein unschuldiges menschliches Wesen zu töten. 2. Prämisse: Ein menschlicher Fötus ist ein unschuldiges menschliches Wesen. 3. Prämisse: Daher ist es unrecht, einen menschlichen Fötus zu töten. Wann beginnt ein menschliches Leben? Geburt Die Geburt ist eine Trennlinie. Die Konservativen sagen, dass ein Fötus & ein Baby dasselbe Wesen sind(ist), ob es sich jetzt innerhalb oder außerhalb des Mutterleibes befindet, sei egal. ...

Autor:
Kategorie:
Biologie
Anzahl Wörter:
4176
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 3 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück