Dürrenmatt, Friedrich: Der Richter und sein Henker

Schlagwörter:
Kommissar Bärlach, Tschanz, Gastmann, Mord, Verbrechen, Referat, Hausaufgabe, Dürrenmatt, Friedrich: Der Richter und sein Henker
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
DER RICHTER UND SEIN HENKER: Auf einer einsamen Landstraße wird Polizeileutnant Ulrich Schmied in seinem Wagen mit durchschossenen Schläfen aufgefunden. Sein Vorgesetzter, Kommissar Bärlach, läßt den Mord so gut wie möglich verheimlichen, um Aufsehen zu vermeiden. Unter dem Vorwand, daß er seinem Bediensteten etwas nachschicken müsse, läßt er sich von der Hausherrin in die Wohnung des Junggesellen führen, um dort eine Mappe mitzunehmen, deren Inhalt dem Leser vorerst vorenthalten wird. Der Kommissar hat von Anfang an einen Verdacht, den er nicht einmal Tschanz, einem jungen vielversprechenden Kriminalisten, den er zu seiner Unterstützung heranzieht, mitteilt. Durch eifrige Recherchen kommt Tschanz aber bald dahinter, was Schmied, welcher wie er in Bern arbeitet, überhaupt in Lamboing (dort hatte man Schmied gefunden) zu suchen hatte. Schmied nahm dort immer an vornehmen Gesellschaftsabenden teil, noch dazu unter falschen Namen. Da an den besagten Abenden auch Vertreter einer fremden Macht teilnahmen, bekommt es Bärlach mit Gastmanns Advokat Oberst v. Schwendi zu tun. Die Verwirrung des Lesers erreicht ihren Höhepunkt als sich herausstellt, daß Bärlach Gastmann kennt. Die beiden treffen in Bärlachs Wohnung aufeinander. Bärlach und Gastmann sind Erzfeinde. Sie kennen sich seit über 40 Jahren. Damals wettete Gastmann, daß er Verbrechen begehen könne, ohne daß man sie ihm nachweisen könne. Und so beging er Verbrechen um Verbrechen, die er jedoch so gut plante, daß man sie ihm ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
514
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 7 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück