Gotthold Ephraim Lessing

Schlagwörter:
Lebenslauf, Werke, Charakter, Referat, Hausaufgabe, Gotthold Ephraim Lessing
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Ephraim Lessing Der Schriftsteller, Kritiker und Philosoph Gotthold Ephraim Lessing wurde am 22. Januar 1729 in Kamenz (Bezirk Dresden) als Sohn eines Pfarrers geboren. Er besuchte von 1741-46 die Fürstenschule St. Afra in Meißen, wo er Englisch und Französisch lernte und sich in Mathematik und Philosophie bildete. 1746 begann er in Leipzig Theologie, Medizin und Philosophie zu studieren. Hier erwarb er ersten Ruhm durch Aufführung von Lustspielen im Stil der Aufklärungszeit, wie Der junge Gelehrte , Der Freigeist und Die Juden . Zuvor waren Fabeln, Erzählungen und Gedichte erschienen. Wegen eigener und fremder Schulden von Theaterleuten, für die er gebürgt hatte, musste Lessing, auf der Flucht vor den Gläubigern, im Sommer 1748 Leipzig verlassen. Im November 1748 erreichte er Berlin, wo er 1750 Voltaire begegnete und mit seinem Cousin Christlob Mylius die Zeitschrift Beiträge zur Historie und Aufnahme des Theaters herausgab. Seit 1751 war Lessing Mitarbeiter bei der Berlinischen Privilegierten Zeitung . Eine erste Sammlung seiner Schriften erschien von 1753-55 in sechs Bänden, angeblich aufgrund einer Wette mit Moses Mendelssohn. 1755 schrieb er in Anlehnung an englische Romane und Dramen das erste bedeutende deutsche bürgerliche Trauerspiel Miß Sara Sampson . Im Herbst 1755 ging Lessing wieder nach Leipzig, von wo aus er 1756 eine Europareise antrat, zu der er von Gottfried Winkler eingeladen wurde, die aber wegen des Siebenjährigen Krieges schon in Amsterdam zu ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
1112
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück