Atommüll

Schlagwörter:
Atomkraftwerke, Radioaktivität, Brennstäbe, Endlagerung, Grundwasser, Castor, Wiederaufbereitung, Sellafield, Referat, Hausaufgabe, Atommüll
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Weltweit laufen in 26 verschiedenen Ländern über 400 Atomkraftwerke, in Europa sind es 211, dabei fällt eine Unmenge an radioaktiven Müll an. Doch keiner will ihn haben, den Atommüll. Hochradioaktive Abfälle strahlen für viele tausend Jahre. Auf der ganzen Welt hat man bisher kein sicheres Endlager gefunden, das für solche Abfälle geeignet wäre. In meinem Referat möchte ich vor allem auf Europa eingehen. Was ist Atommüll - radioaktiver Abfall? Sämtliche radioaktive und verseuchte Materialien, die bei der Nutzung von Radioaktivität durch den Menschen anfallen und keine weitere Verwendung finden. Je nach Aktivität unterscheidet man schwachaktiven Atommüll (Aktivität kleiner als 0,1 Curie m3), mittelaktiven Atommüll (0,1-1.000 Curie m3) und hochaktiven Atommüll (über 1.000 Curie m3). Den größten Teil dieses Mülls machen die Brennstäbe aus, die zur Stromerzeugung nötig sind. Hierzu zählt aber auch kontaminierte Arbeitskleidung. Viele der Reststoffe strahlen noch über hunderte oder tausende von Jahren weiter. 1 Ci 3,7 1010 Bq Was ist Kontamination? Kontamination ist die Verseuchung von Gegenständen, Räumen oder Umwelt durch giftige Chemikalien, insbesondere auch radioaktive Substanzen. Kommen Menschen in direkten Kontakt mit radioaktiven Stoffen, zB durch Betreten kontaminierter Räume, so werden auch sie als kontaminiert bezeichnet. Eine Entseuchung oder Dekontamination ist im Allgemeinen sehr schwierig: Kontaminiertes Wasser darf nicht ins Abwasser gelangen, ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1545
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 3 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück