Renaissance

Schlagwörter:
Epoche, Referat, Hausaufgabe, Renaissance
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die Renaissance - Einführung Renaissance heißt zu Deutsch Wiedergeburt. Es vollzog sich während dieser Zeit eine geistige Umformung des Welt- und Menschenbildes, zwischen Mittelalter und Neuzeit. Das Individuum ist das zentrale Interesse dieser Epoche, gegenüber dem Mittelalter, wo der Mensch als Diener Gottes und vor allem Gott selbst im Mittelpunkt steht, daher auch Humanismus. Renaissance bedeutet auch eine starke Anlehnung an das Leben und Schrifttum der Antike, die menschliche Vollkommenheit und feine Geistesbildung darstellt. Die musikalische Führung übernehmen die Niederländer für etwa anderthalb Jahrhundert. Von ihrer Heimat ausgehend, findet man sie bald in Italien, an vielen Höfen Deutschlands und im habsburgischen Spanien als Komponisten, Kapellmeister, Sänger und Instrumentalisten vor. Ihr polyphoner Stil verschafft sich in Europa Geltung. Trotzdem beeinflussen die verschiedenen Völker diese Entwicklung deutlich. Frankreich trägt dazu bei durch die gotische Mehrstimmigkeit, die Parlando-Rhythmik und den Chanson. Italien durch die ars nova , die das Madrigal und die Villanelle kennzeichnete. Deutschland durch den Volksliedton des Chorliedes und England durch das Fauxbourdon und den Sommerkanon. Erstmalig in der Musikgeschichte entsteht unter einheitlich polyphonem Leitfaden, eine Fülle vielstimmiger und vielfältiger Musik. Neu ist, daß sich nun auch das städtische Bürgertum an der Musikübung beteiligt. Neben die Kathedralmusik und die höfische Musik treten das ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
608
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück