Die Renaissance

Schlagwörter:
Kulturtradition, Wissenschaft, Kunst, Literatur, Musik, Italien, Referat, Hausaufgabe, Die Renaissance
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
DIE RENAISSANCE Edi Sydler (1200 Wörter) Renaissance kommt aus dem lat. franz. und bedeutet Wiedergeburt. Bezeichnet wird die Zeit von etwa 1350 bis Mitte 16. Jh. Sie bezieht sich auf das Wiederaufleben antiker Kulturtraditionen. Der kulturgeschichtliche Begriff Renaissance bezeichnet die übergangphase zwischen Mittelalter und Neuzeit. So findet sie sich in fast allen Wissenschafts- und Kulturbereichen dieser Zeit wieder. Weltliche Probleme und Erscheinungen sowie das Interesse am menschlichen Individuum treten in den Vordergrund. Die Humanisten versuchten in der Auseinandersetzung mit der Philsosophie der Antike das Ideal der menschlichen Bildung und pragmatisch-tugendhaften Haltung wieder zu gründen. Durch die literarischen Werke von Dante, Petrarca und Boccaccio entwickelte sich in Italien das Ideal des uomo universale. Also des Menschen, der sich seiner körperlichen und geistigen Fähigkeiten bewußt ist und diese zu perfektionieren weiß. Die Renaissance zeigte auf den Gebieten der Wissenschaft und Kunst eine Befreiung vom religiösen Dogmatismus und die Hinwendung zum Menschen und seinen irdischen Möglichkeiten. So blieb sie in ihren politischen Formen, weitgehend denen des mittelalterlichen Europas verhaftet. Architektur und Kunst in der Renaissance: Für die bildenden Künste ist der Begriff Renaissance eigentlich nur auf Italien anwendbar. In den übrigen europäischen Ländern zeigten sich erst ab 1500 Einflüsse der Renaissance, die jedoch kaum zu einem einheitlichen Stil ...

Autor:
Kategorie:
Musik
Anzahl Wörter:
1211
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 6 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück