Alemannia Latina

Schlagwörter:
Walahfrid Strabo, Visio Wettini, Reichenau, Purgatorium, Referat, Hausaufgabe, Alemannia Latina
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Alemannia Latina übersicht: I: Walahfrid über sich selbst II: Walahfrid Strabo, Vita S. Galli I 5-6 und 8-9 III: Walahfrid Strabo, Beschreibung der Insel Reichenau (Visio Wettini 22-28) IV: Jenseitsvorstellungen im frühen Mittelalter (Inhaltsangaben) 1.1) Die Hölle: Der Ort der Verdammten (lat.) 1.2) Die Hölle: Der Ort der Verdammten 2.1) Das Purgatorium: Die Bestrafung des Abtes und des Bischofs (lat.) Das Purgatorium: Die Bestrafung des Abtes und des Bischofs Das Purgatorium: Die Bestrafung eines prominenten Sünders (lat.) Das Purgatorium: Die Bestrafung eines prominenten Sünders Das himmlische Jerusalem (lat.) Das himmlische Jerusalem I: Walahfrid über sich selbst Walahfrid Strabo, der im Jahre 849 (AD) seinen Lebensatem aushauchte, war der Gelehrte der für das Goldene Zeitalter in der Reichenau stand. Walahfrid ist ausserdem der zu unserer Zeit am meisten beachtete Dichter der Karolingerzeit. Was ihn für uns alle sehr sympathisch macht ist, dass er zur Zeit Karls des Großen, wo man mit Namen wie David, Homer und ähnlichen kokettierte, er sich Strabo nannte, der Schieler oder auch Strabus. Der Grund hierfür war, dass er von Geburt an mit dem Schielen bestraft war und so seinen lateinischen Beinamen in verdorbener Form führen wollte. Edidit haec Strabus, parvissima portio fratrum, Augia quos vestris insula alit precibus. Strabonem quamquam dicendum regula clamet, Strabum me ipse volo dicere, Strabus ero. Quod factor vitiavit opus, si dicere fas est, hoc vitiato edam ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
2893
Art:
Spezialgebietsausarbeitung
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück