Adolf Hitler - Vom Wiener Obdachlosen zum dt. Reichskanzler und Führer

Schlagwörter:
Weimar, NSDAP, Rechtsradikalismus, Antisemitismus, Hindenburg, Referat, Hausaufgabe, Adolf Hitler - Vom Wiener Obdachlosen zum dt. Reichskanzler und Führer
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Vom Wiener Obdachlosen zum deutschen Reichskanzler und Führer Macht man sich Gedanken über die Ermöglichung der Machtergreifung Hitlers, so muss man dies mit dem Aspekt des Scheiterns der ersten Demokratie Deutschlands, der Weimarer Demokratie, in Verbindung bringen Nur durch ein Gesamtbild vieler einzelner Faktoren kann man die möglichen Gründe hervorbringen. Fast schon von Anfang an war die 1. Weimarer Demokratie zum Scheitern verurteilt. Die Machtelite (Adel, Militär, Justiz, etc.) bildete eine Republikfeindschaft gegen die parlamentarische Demokratie. Die Reparationszahlungen wurden mit der Verarmung des Mittelstandes (- Inflation) bezahlt, woraus sich ein Mißtrauen des Volkes gegenüber der Regierung bildete und die Bevölkerungsmehrheit nicht länger dazu bereit war, das politische System von Weimar auf die Dauer zu akzeptieren - Sehnsucht nach Führungspersönlichkeit Ende 1929 zerbrach die Weltwirtschaftskrise durch den Börsencrash in New York das Fundament der relativen Stabilisierung der Weimarer Republik. Die liberalen Parteien verschwanden aus dem politischen Spektrum, womit die verfassungsgebende Weimarer Koalition bei Wahlen keine Mehrheit mehr vorweisen konnte und somit den Weg in die Diktatur freigab. Die NSDAP wurde zum Hauptträger des Rechtsradikalismus und die ungeheuren Wahlerfolge der Hitlerbewegung 1930-32 führten die Entwicklung zur NS-Diktatur. Zwar war die Gesellschaft zwischenzeitlich in einem modernen Umbruch, jedoch konnten sich viele die Angebote der ...

Autor:
Kategorie:
Geschichte
Anzahl Wörter:
565
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 3 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 5 vergeben.
Zurück