Streamer

Schlagwörter:
Speichermedien, Datenübertragung, Helical-Scan-Verfahren, Serpentinen, Referat, Hausaufgabe, Streamer
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Streamer Bei Sicherung von großen Datenmengen ist es nicht mehr sinnvoll auf Disketten zurückzugreifen. Schon aus Zeitgründen. Für solche großen Backups verwendetet man sogenannte Streamer. Bei Streamern handelt es sich um Bandlaufwerke und gehört zu der Familie der magnetischen Speichermedien (weitere magn. Medien: Diskette und ZIP). Aufgrund stetig sinkender Preise der Streamer werden sie auch im privaten Bereich interessant. 1. Vergleich Streamer Diskette Der größte Vorteil der Streamer gegenüber Disketten ist die große Speicherkapazität. Während Disketten eine Größe von 1,44 MB und ZIP von 100 MB bzw. 250 MB, kann man mit Streamern mehrere GB speichern. Damit entfällt das lästige Wechseln des Datenträgers. Weiterhin können die meisten Streamer an den üblichen Disketten-Controller angeschlossen werden, wodurch sie sehr leicht ein- und ausgebaut werden können. Streamer sind auch wie das ZIP-Laufwerk als externes und internes Laufwerk erhältlich. 2. Aufbau Der prinzipielle Aufbau ist vergleichbar mit anderen magnetischen Aufzeichnungsgeräten wie z.B. ein Stereokassettenrekorder. Ein Motor bewegt das Magnetband innerhalb der Datendiskette (Cartridge) an einem Schreib- und Lesekopf vorbei. Entscheidender Unterschied zu anderen Aufzeichnungsgeräten ist, dass der Kopf nicht starr installiert ist, sondern mehrere Spuren (Tracks) nebeneinander mit den seriell aufgezeichneten Daten beschrieben werden kann. 3. Streamerarten QIC-Streamer Travan-Streamer DAT-Streamer QIC-Streamer ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1252
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück