Relativitätstheorie

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Relativitätstheorie
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
1. Der Vorspann. Die Geschichte beginnt, nein, nicht mit Einstein, sondern mit M.Faraday. Heute kennen nicht mehr so viele Leute Faraday, doch in dem letzten Jahrhundert war Faraday DER Wissenschaftler und das Genie berhaupt gewesen. Faraday hatte viele Experimente mit der Elektrizitt und dem Magnetismus ge- macht, damals verstand man noch nicht sehr viel von diesen beiden Phnomenen. Er hatte fast alle Er- scheinungen experimentell herausgefunden, die mit diesen beiden Phnomenen zu tun hatten. Zum Beispiel, daá die elektrische Ladung ein elektrisches Feld erzeugt, und da- mit eine elektrische Spannung; oder daá es keine magnetische Ladung gibt; oder daá ein in einem Magnetfeld bewegter Leiter Strom erzeugt; oder daá ein Strom ein Magnetfeld erzeugt, und so weiter. Doch Faraday war ein Autodidakt, er hatte nie eine rich- tige Ausbildung genossen. Dieses Handycap schlug sich da- rin nieder, daá er die Mathematik nicht verstand. Und er wehrte sich auch, die Mathematik zu benutzen. Alle seine Ver ffentlichungen sind nicht in normaler Sprache geschrieben, die Beschreibung der Versuche ist manchmal so umstndlich und unklar, daá jemand groáe Schwierig- keiten bekommen k nnte, wenn er heute diese Ver ffent- lichungen noch lesen will. Das ist sehr wahrscheinlich auch der Grund, warum der Name Faraday heute nicht mehr so glnzt wie einst. Der Gegenpol zu Faraday ist James Maxwell. Maxwell galt schon als der beste Mathematiker an der Cambridge Univer- sitt, als er noch ein Student war. ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
9906
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück