Ausbildung von Ich-Bewußtsein und Selbstbehauptung II

Schlagwörter:
Gewissensbildung, Erziehung, Freud, Persönlichkeitsentwicklung, Referat, Hausaufgabe, Ausbildung von Ich-Bewußtsein und Selbstbehauptung II
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
von Ich-Bewußtsein und Selbstbehauptung 1. Selbständigkeit Warum will das Kind selbständig werden? das Kind entdeckt, dass es durch selbständiges Handeln Dinge nach eigenem Wunsch verändern kann Eigenbedürfnisse und ein eigener Wille werden entdeckt. Diese bringen den Wunsch die Umgebung zu beherrschen und Besitzansprüche zu stellen das Kind nennt sich nicht mehr beim eigenen Namen, sondern nennt sich bewusst ich und andere Personen du Für die Bildung eines Bewußtseins sind ganz bestimmte Nervenverbindungen verantwortlich. Die Kontaktstellen zwischen den Nervenzellen heißen Synapsen. Das Kind muss lernen, selbst zu essen, zu laufen, zu denken, zu argumentieren, zu fragen zu fantasieren und zu träumen. Dabei sollten die Eltern dem Kind ihre Erfahrungen, Gedanken und Träume zur Verfügung stellen. 2. Entwicklung der Persönlichkeit Das Verhalten des Säuglings wird durch das Zusammenwirken der Bedürfnisse und der Wahrnehmung bestimmt. Der bekannte Therapeut Sigmund Freud erkannte, dass die wesentlichen Prozesse der Persönlichkeitsentwicklung im 1. und am Anfang des 2. Lebensjahrzehnts ablaufen. Die Grundthemen des menschlichen Lebens sind: Geborgenheit Liebe Leistung Anpassung Sich-Fügen Diese klingen bereits in den ersten 5 Jahren an. Nach Freud prägen die früheren Entwicklungsprozesse alle wichtigen Persönlichkeitsfunktionen während des späteren Lebens. Die Entwicklung verläuft nach Freud in mehreren Phasen: a) orale Phase Die Lippen- und Mundregion ist die Zone, ...

Autor:
Kategorie:
Politik, Psychologie
Anzahl Wörter:
591
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück