Roth, Joseph: Radetzkymarsch

Schlagwörter:
k.u.k.-Armee, Sozialismus, Joseph von Trotta, Gesellschaftsordnung, Referat, Hausaufgabe, Roth, Joseph: Radetzkymarsch
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Verwendete Literatur: 1 Radetzkymarsch, Joseph Roth 2 Joseph Roth - Leben und Werk in Bildern, Heinz & Victoria Lunzer 3 Deutsche Prosadichtungen des XX. Jahrhunderts, Werner Zimmermann 4 Historische Ereignisse im österreichischen Roman, Alfred Doppler aus: Geschichte in der österreichischen Literatur, Hrsg. Institut für österreichkunde 5 Neuer Romanführer, Paul Wimmer Joseph Roth 2 Abb. 391 2 Seite 10, Absatz 1-2 Jene Stadt, seine Geburtsstadt, von der Moses Joseph Roth hier spricht war Brody, das heute in der Ukraine Liegt. Damals aber, als Joseph Roth geboren wurde, gehörte es noch zu österreich, und da im Kronland Galizien. Galizien, noch schlimmer Ostgalizien, nahe an der russischen Grenze, das bedeutete Rückständigkeit und Armut. Die unglaublich weite Entfernung vom Zentrum des Reiches ließ einen manches mal zweifeln, ob man sich überhaupt noch in Europa befand. 2 Seite 18, Absatz 2 (Sätze 1-2), dann erst Absatz 1 In Brody, was nichts anderes als Furt bedeutet, kam also Roth im September des Jahres 1894 auf die Welt. Seine Eltern waren jüdisch und lebten in vergleichsweise wohlhabenden Verhältnissen. Joseph besuchte Volksschule und Gymnasium, wo er mit Auszeichnung maturierte in seiner Heimatstadt. Bereits in seiner Jugend machte Roth erste schriftstellerische Versuche, was ihn dann dazu bewog in Wien ein Studium der Germanistik zu beginnen. Im Mai 1916, der große Krieg hatte bereits vor knapp zwei Jahren begonnen, meldeten sich Roth und ein Studienkollege als ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
2201
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück