Die Todesstrafe in den USA

Schlagwörter:
Amnesty international, death rows, Giftspritze, Gaskammer, Elektrischer Stuhl, Folter, Referat, Hausaufgabe, Die Todesstrafe in den USA
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Deutsch Referat Todesstrafe in den USA Niemand darf der Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe unterworfen werden, so lautet Artikel 5 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen vom 10. Dezember 1948. Zur Einhaltung dieser Erklärung haben sich alle UNO-Mitgliedsstaaten verpflichtet. Auch wenn Länder wie zum Beispiel die USA nicht zu diese Staaten zählen, sollten sie diesen Regeln doch ein wenig Beachtung schenken. Die Todesstrafe verstößt jedoch eindeutig gegen dieses Recht und ist immer grausam, unmenschlich und erniedrigend. Seitdem es die Todesstrafe gibt, versucht man ohne Erfolg eine Rechtfertigung dafür zu finden. So wurde vor einigen tausend Jahren behauptet, mit der Tötung von Menschen, die gegen Regeln der Gesellschaft verstoßen, könnten Götter und Dämonen wieder besänftigt werden. ähnlich wurde im Mittelalter die Hexenverbrennung begründet. Das erste nachweisbare Todesstrafengesetz reicht bis ins 18. Jahrhundert v. Chr. zurück und stammt aus dem Gesetzbuch des Königs Hammurabi von Babylon. 25 Arten von Verbrechen waren danach mit dem Tode zu bestrafen. 700 Jahre v. Chr. stand die Todesstrafe auf jedes Verbrechen. Im 10. Jahrhundert n. Chr. wurde Erhängen zur üblichen Hinrichtungsmethode in den meisten Ländern. William der Eroberer ließ im darauffolgenden Jahrhundert Hinrichtungen nur noch zu Kriegszeiten zu. Zur Zeit Henry des VIII im 16. Jahrhundert änderte sich dies wieder. Unter seiner ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
989
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück