Den Weissen gehört die Welt

Schlagwörter:
Mahatma Gandhi, Imperialismus, Kolonialismus, Religion, Südafrika, Referat, Hausaufgabe, Den Weissen gehört die Welt
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
DEN WEISSEN GEHöRT DIE WELT Geschichtsarbeit von Kristina Potoènik 4e Den Weissen gehört die Welt Nach den Entdeckungsreisen der grossen Seefahrer war es den europäischen Mächten zunächst mehr um die Gold- und Silberschätze der Welt und um den Handel mit Gewürzen gegangen als um den Besitz überseeischer Reiche. Die grossen Staaten begannen nach Weltmacht durch Kolonialbesitz zu streben. Im Wettlauf um die Kolonialbesitze lagen Frankreich und England ganz vorne, gefolgt von Deutschland, Belgien, Portugal, Italien und Spanien. Afrika und Asien wurden von überheblichen und machtbesessenen Weissen eingenommen. Dabei wurden die politischen und sozialen Strukturen, die sich dort in Jahrhunderten herausgebildet hatten, rücksichtslos dem kolonialen Zweck untergeordnet. Die Völker Asiens sowie Afrikas mussten sich den Normen und Sitten der Weissen anpassen und dienten als billige Arbeitskräfte in der Plantagenwirtschaft. 1900 war fast ganz Afrika unter der Herrschaft der Weissen, die bereits über riesige Imperien in Asien verfügten und den Nahen und Mittleren Osten sowie Lateinamerika dominierten. Riesige Gebiete Afrikas und Asiens wurden durch einen kleine Zahl von Kolonialbeamten verwaltet, die sich durch die Urwälder und den Busch ihrer Region tragen liessen, Steuern kassierten, Gericht hielten und den Lebensstil eines Herrenvolkes pflegten. Die Schwarzen bezeichnete man als kuriose Wesen und als unvernünftig wie Kinder. Der britische Imperialpolitiker Cecil Rhodes nannte Afrika ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1395
Art:
Fachbereichsarbeit
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück