Andersch, Alfred: Sansibar oder der letzte Grund

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Andersch, Alfred: Sansibar oder der letzte Grund
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Sansibar oder der letzte Grund Im Herbst 1937 treffen fünf Menschen in Rerik, einer Kleinstadt an der Ostsee zusammen. Sie wollen vor der Diktatur der Nazis fliehen. In der Kirche der Hafenstadt ist eine Plastik, die die Nazis als Entartete Kunst konfiszieren und vernichten wollen. Der lesende Klosterschüler ist ein Symbol der Freiheit. Jede Person hat einen Verlust: Der Junge verliert seinen Vater, Gregor seine Freundin, Helander seinen Glauben, Judith ihre Mutter; Helander bittet Knudsen und Gregor den lesenden Klosterschüler zum Probst von Skillinge zu bringen. In der Aktion begegnet Gregor einem jüdischen Mädchen namens Judith, das auf der Flucht ist. Knudsen fühlt sich betrogen als Gregor von ihm verlangt, Judith mitzunehmen. Nach einer Auseinandersetzung zwischen Knudsen und Gregor, erklärt sich Knudsen bereit Judith mitzunehmen. Mit der Beförderung der Plastik und Judith gibt sich Knudsens Schiffsjunge, trotz erträumten Sansibars, zufrieden. Die 5 Hauptpersonen sind in einzelnen Kapiteln dargestellt. Junge Der Junge hat eine spezielle Rolle. Alle Kapitel des Jungen sind kursiv gedruckt. Der Autor öffnet und schließt seinen Roman mit dem Kapitel des Jungen. Auffällig ist dass sein Name nicht im Roman genannt wird. Der Junge ist 15 Jahre alt. Er wuchs ohne seinen Vater auf, der in Rerik als Säufer galt und mit seinem Boot kenterte und ertrank. Seine Mutter versteht ihn nicht und nörgelt immer, wenn er von seinem Vater spricht. Er arbeitet als Schiffsjunge bei Knudsen, ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1342
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück