Vom Phänomen der Lebende Fossilien

Schlagwörter:
Charles Darwin, Ornithorhynchus, Lepidosiren, Evolution, Paläoendemiten, Referat, Hausaufgabe, Vom Phänomen der Lebende Fossilien
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Vom Phänomen der Lebende Fossilien CHARLES DARWIN Begründer des Begriffes lebendes Fossil 1 Charles Darwin, der berühmte Naturforscher, war es, der den Begriff lebendes Fossil (engl. living fossil) schuf. In seinem 1859 erschienenen weltbekannten Werk On the Origin of Species erwähnte er Lebewesen, die ein paradoxes biologisches Phänomen zeigen: Tier- und Pflanzenarten, die als einzige überlebende weit zurückliegender Zeiten der Erdgeschichte heute noch existieren. Sie weisen eine erstaunliche Konservierung altertümlicher Merkmale auf, denn sie sind mit ihren Verwandten, die vor zig bis Hunderten von Millionen Jahren lebten, fast völlig identisch. DARWIN verstand unter dem Begriff lebendes Fossil Organismen, die als Bindeglieder zwischen heute völlig getrennten systematischen Gruppen vermitteln. Als Beispiele nannte er das neuseeländische Schnabeltier Ornithorhynchus, das einer sehr ursprünglichen, behaarten, eierlegenden Säugetiergruppe angehört, als Bindeglied zwischen Reptilien und Säugetieren, oder den südamerikanischen Lungenfisch Lepidosiren als Bindeglied zwischen Fischen und Lurchen. ...and in fresh water we find some of the most anomalous forms now known in the world, as the Ornithorhynchus and Lepidosiren, which, like fossils, connect to a certain extent orders now widely separated in the natural scale. These anomalous forms may almost be called living fossils... (DARWIN 1859: 10). Auch aus der Pflanzenwelt kannte DARWIN ein markantes Beispiel für ein lebendes ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
2277
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 7 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück