Schwefel - Eigenschaften, Verwendung und wichtige chemisch Verbindungen

Schlagwörter:
monoklin, Frasch- Verfahren, Antoine de Lavoisier, Säure, Kontaktverfahren, Referat, Hausaufgabe, Schwefel - Eigenschaften, Verwendung und wichtige chemisch Verbindungen
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Eigenschaften, Verwendung und wichtige chemische Verbindungen 1. Eigenschaften Schwefel ist das zweite Element der sechsten Hauptgruppe des Periodensystems. Der Name stammt vom lateinischen sulphur Schwefel. Schwefel ist ein gelbes, geruchloses Nichtmetall, das in zahlreichen Modifikationen auftritt. Die Basisstruktur ist ein gewellter Achterring ( Kronenform ). Bei 444 C siedet Schwefel, wobei der Dampf aus Molekülen besteht, die nicht mehr als 8 Moleküle enthalten. Schwefel zeichnet sich durch seine große Reaktivität aus. So geht er mit fast allen anderen Elementen Verbindungen ein. Ausnahmen sind: Edelgase, Stickstoff, Tellur, Jod sowie die Edelmetalle Gold, Platin und Iridium. In seinen Verbindungen hat Schwefel im allgemeinen die Oxidationsstufe 2. Schwefel tritt sowohl gediegen als auch gebunden in sedimentären Lagerstätten und vulkanischen Ablagerungen auf. Wichtige Schwefelmineralien: Zinkblende ZnS Anhydrit CaSO4 Kieserit MgSO4 Glaubersalz Na2SO4 Wird Schwefel an Luft erhitzt verbrennt er zu Schwefeldioxid. Zur Erlangung der Edelgaskonfiguration fehlen ihm lediglich 2 Elektronen. Schwefel ist ein schlechter elektrischer und thermischer Leiter. Es gibt 4 Arten des Schwefels: Den -, den -, den - und den - Schwefel. 1.1 Fester Schwefel Unter Normalbedingungen tritt die feste Modifikation, der sogenannte rhombische Schwefel oder - Schwefel in Erscheinung. Bei dieser Modifikation handelt es sich um gelbe, rhombische Kristalle, die aus ringförmigen S8- Molekülen ...

Autor:
Kategorie:
Chemie
Anzahl Wörter:
3253
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück