Lessing, Gotthold Ephraim: Nathan der Weise

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Lessing, Gotthold Ephraim: Nathan der Weise
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Gliederung: 1.Entstehung des Werkes Nathan der Weise von G.E. Lessing 2.Analyse der Ringparabel (Vers 1911 2054) 2.1 Erläuterung von Inhalt und Form 2.1.1 Inhalt und gedanklicher Aufbau 2.1.2 Sprachlich-stilistische Gestaltung 2.2 Interpretation 2.2.1 Konflikt 2.2.2 Erziehungsarbeit Nathans 2.2.2.1 Allgemeiner Mensch 2.2.2.2 Deismus 2.2.2.3 Humanität 2.3. Vergleich der ,,Ringparabel von G.E. Lessing mit ,,Die drei Ringe von Giovanni Boccaccio2.3.1. Inhaltlicher Vergleich 2.3.2. Vergleich von Sprache und Form 3.Nathan der Weise als zeitabhängiges oder zeitloses Werk? Der Durchleuchtigste Fürst und Herr (Titul. Sereniss.) lassen dem Hofrat und Bibliothekar Lessing ... hiermit die Resolution erteilen, ... , dass er in Religionssachen, so wenig hier als auswärts, auch weder unter seinem noch anderen angenommenen Namen, ohne vorherige Genehmigung des Fürstl. Geheimen Ministerii ferner etwas drucken lassen möge, ... 1. Mit diesem Brief erteilte der Herzog von Braunschweig-Wolfenbüttel Gotthold Ephraim Lessing am 17.August 1778 ein Verbot Abhandlungen über die Religion zu schreiben. Auslöser dieser Zensur war der Streit mit dem Hamburger Hauptpastor Johan Melchior Goeze über die ,,Wolfenbüttler Fragmente eines Ungenannten, die Lessing zwischen 1774 und 1777 veröffentlichte. Sie stammten aus der Feder des Hamburger Gymnasialprofessors und Orientalisten Hermann Samuel Reimarus ( 1768) und waren geprägt von der deistischen These, Gott habe eine Welt geschaffen, in der das materielle, ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
2961
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 3 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück