Irlands Wirtschaft

Schlagwörter:
EU, Referat, Hausaufgabe, Irlands Wirtschaft
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Irlands Wirtschaft Irlands Wirtschaft zählt im Allgemeinen zum Durchschnitt in der Europäischen Union. Das BIP pro Person betrug im Jahre 2000 insgesamt 876 Milliarde Euro. Pro Person bedeutet das ein BIP von 23400 Euro. Die Wirtschaft erlebte jedoch in letzten Jahren einen sehr großen Aufschwung. Allein zwischen 1993 und 1997 erlebte die irische Wirtschaft einen Aufschwung von über 40 . Jedoch wird für dieses Jahr und für das nächste Jahr ein allgemein schwächeres Wachstum erwartet. Aufgrund der phänomenalen Wachstums Raten in den letzten Jahren gibt im Moment in Irland eine Arbeitslosigkeit von gerade mal 3,7 . Allein das zeigt schon die großen Erfolge der irischen Wirtschaftspolitik der letzten Jahre. Irland war lange Zeit ein reines Agrarland. Die Industrie hat erst in den letzten Jahren an Bedeutung zugenommen. Heute trägt die Industrieproduktion mehr zum Bruttosozialprodukt bei als der Agrarsektor, die Landwirtschaft bleibt jedoch weiterhin ein wichtiger Wirtschaftszweig. Die Regierung hofft, durch Modernisierungsmaßnahmen und den Ausbau der nahrungsmittelverarbeitenden Industrie die Bedeutung der Landwirtschaft für die Gesamtwirtschaft zu erhalten. Zudem hat der wirtschaftliche Erfolg dazu beigetragen, dass eine Umkehrung des Haushaltsdefizits in einen Haushaltüberschuss möglich war. Gründe für den wirtschaftlichen Aufschwung gibt es einige. Irland verdankt diesen positive Trend seiner Mitgliedschaft in der EU, durch deren Unterstützung es seinen Handel wesentlich ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
459
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 6 vergeben.
Zurück