Theoretische Grundlagen beim Aufwärmen

Schlagwörter:
Körperkerntemperatur, Masterovoj, Verletzungsgefahr, Referat, Hausaufgabe, Theoretische Grundlagen beim Aufwärmen
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Theoretische Grundlagen beim Aufwärmen Kapitel VII Von Olaf Höhnke Wieso ist aufwärmen überhaupt so wichtig? Ist es einfach nur Tradition oder steckt doch was dahinter? Schützt und schont es die Gelenke und Muskeln oder gibt es den Sportler mehr Kraft, Schnelligkeit oder gar bessere Beweglichkeit? Einzelaspekte diesbezüglich gehen in der Literatur doch noch auseinander, deshalb kann die Frage, ob man sich durch gutes und richtiges Aufwärmen besser vor z.B. Verletzungen schützt, nur mit wahrscheinlich beantworten. Fast schon Bewiesen ist jedoch, dass sich dies auf das Temperaturverhalten des Körpers auswirkt. Es ist als anscheinend wirklich sinnvoll sich aufzuwärmen, aber wie? Dies wird in diesem Text näher beschrieben. Die Arten des Aufwärmens Es gibt natürlich unendliche Möglichkeiten sich aufzuwärmen, doch man unterscheidet zwischen: Aktivem, Passivem und Speziellem Aufwärmen. Allgemeines Aufwärmen: Dies erfolgt, ganz einfach durch normale Aktive Bewegung z.B. Joggen. Man sollte dieses Aufwärmen nur mit geringer Intensität durchführen, da es ja nur zur Körpertemperaturerhöung und der Vorbereitung des bevorstehenden Ereignisses dient. Spezielles Aufwärmen: Beim speziellen Aufwärmen ist das Ziel, sich physisch vorzubereiten in Hinblick auf die Koordination. Deshalb führt man ähnliche Bewegungsabläufe aus, die sich mit dem bevorstehenden Ereignis gleichen und führt spezielle Dehn- und Kräftigungsübungen aus. Anders als Knebel (1985, 70), der nur von einer funktioneller ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
848
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück