Borchert, Wolfgang: Draußen vor der Tür

Schlagwörter:
Trümmerliteratur, Referat, Hausaufgabe, Borchert, Wolfgang: Draußen vor der Tür
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Wolfgang Borchert Draußen vor der Tür Literatur nach 1945 Trümmerliteratur Erscheinungsjahr: 1956 Zum Autor: Wolfgang Borchert wurde 1921 in Hamburg geboren. Seine Mutter war Schriftstellerin und sein Vater war Lehrer. 1938, im Alter von 17 Jahren, veröffentlicht er erste Gedichte. Er beginnt auf Wunsch seiner Eltern eine Lehre als Buchhändler. 1941 wird er eingezogen und erhält seinen Marschbefehl an die Ostfront. Da er an Gelbsucht erkrankt und eine Verletzung an der Hand erleidet, kehrt er aber schon nach kurzer Zeit in die Heimat zurück. Dort wird er wegen regimekritischer äußerungen mehrmals vor Gericht gestellt. Nach einigen Monaten in Haft wird er zwecks Bewährung wieder nach Russland geschickt. Er erkrankt aber neuerdings an Gelbsucht und darf deshalb wieder nach Hause. 1945 kommt er schwerkrank zurück nach Hamburg. Er arbeitet dann als Kabarettist und Regieassistent. Im Herbst 1946 entsteht das Drama Draußen vor der Tür, welches am 21. November 1947 uraufgeführt wird. Einen Tag vorher stirbt Borchert im Alter von 26 Jahren. Handelnde Personen: Beckmann, die Hauptfigur seine Frau ein Mädchen ein Oberst ein Kabarettdirektor der Andere, ein ständiger Begleiter Beckmanns Inhaltsangabe: Der aus dem Krieg heimkehrende Beckmann hat große physische und psychische Verletzungen. Er findet seine Frau mit einem anderen vor und sein einjähriger Sohn liegt unter Trümmern begraben. Deshalb will er sich das Leben nehmen. Er springt in die Elbe. Doch die Elbe spült den Selbstmörder ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1095
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück