Europäischer Iltis, Waldiltis (Mustela putorius)

Schlagwörter:
Raubtier, Referat, Hausaufgabe, Europäischer Iltis, Waldiltis (Mustela putorius)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Europäischer Iltis, Waldiltis (Mustela putorius) Merkmale:Der Europäische Iltis, lateinisch Mustela putorius auch Ratz oder Stänker genannt, gehört zur Familie der Marder.Er ist neben den Schleichkatzen das älteste Raubtier .Der Rumpf ist je nach Geschlecht 30-50 cm, der Schwanz 9-19 cm lang, die Beine sind kurz. Das Fell ist glänzend dunkelbraun, an den Körperseiten schimmert die gelblich weiße Unterwolle durch die dunkelbraunen bis schwarzen Grannen und die Unterseite ist fast ganz schwarz. Auffällig gefärbt ist der Kopf. Nasenspitze und Kinn sind weiß, die Seiten des Kopfes und die Ränder der rundlichen Ohrmuscheln gelblich. Er hat ein Raubtiergebiss, bestehend aus 34 Zähnen mit langen Eck- und scharfen Reißzähnen.Beim Laufen macht er einen angehobenen Buckel. Lebensraum -weise:Das kleine Raubtier lebt in weiten Teilen Mittel- und Südeuropas. Auch in den gemäßigten Gebieten Asiens und Nordafrikas ist es bis in Höhen von 2000 m anzutreffen. Der heller gefärbte Steppeniltis (Putorius eversmanni) hingegen besiedelt den Osten Europas. Nach Australien kam er erst durch den Menschen, um ihn dort zur Kaninchenjagd einzusetzen. Als Bodenbewohner klettert der Iltis wenig. Dafür ist er ein ausgezeichneter Schwimmer und Taucher. Der Iltis besiedelt Waldrandbereiche sowie Feld- und Wiesenlandschaften mit Feldgehölzen und Hecken. Bevorzugt hält er sich an bewachsenen Bach- und Flußufern oder grabenreichen Wiesenlandschaften auf. Geschlossene Wälder werden kaum besiedelt. Als ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
898
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 5 vergeben.
Zurück