Seghers, Anna: Das siebte Kreuz (Erste Szene des zweiten Kapitels)

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Seghers, Anna: Das siebte Kreuz (Erste Szene des zweiten Kapitels)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Interpretation 2.1 aus das 7te Kreuz von Seghers Die erste Szene des zweiten Kapitels aus Anne Seghers 7ten Kreuz besteht aus zwei Teilen, die sich immer wieder abwechseln. Der eine berichtet uns von Georgs Bekanntschaften zu seiner Familie, seinen Beziehungen und den anderen Flüchtlingen; der andere Teile erzählt Georgs Zuflucht in dieser ersten Nacht auf der Flucht im Dom einer Stadt zwischen Oppenheim und Mainz. Diese Szene ermöglicht uns also zum einen die Charakterisierung Georg Heislers und zu anderen die Interpretation welche Ansichten dieser Roman zur christlichen Weltanschauung vertritt. Ich beschränke mich hierbei lediglich auf den zweiten Ansatz. Die Kirche wird durchgehend immer wieder Detailgetreu beschrieben. Er erscheint als ein phänomenales Bauwerk und durch diese scheinbaren Eindrücke, wie das der Dom beginnt sich aufzulösen und zu entsteinern (S. 73) oder jene Erleuchtung der Fester im Seitenschiff. Dies wird durch diesen Satz betont Weit weg, wo er längst keinen Dom mehr vermutet hatte, leuchtete etwas Buntes auf. (S. 80), welche einem durch die anfängliche dreifache Alliteration im Unterbewusstsein haften bleibt hervor gehoben. Obwohl der gesamte Roman gespickt ist mit Symbolen und Metapher der christlichen Mythologie, wie dem Symbol der Zahl 7 (Sieben Tage dauert die Flucht sieben Tage dauerte die Schöpfung der Erde durch Gott) und der Metapher des Kreuzes, wird in dieser Szene bereits im zweitem Abschnitt herausgestellt, dass ins Ungewisse hoch , dass ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
414
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück