Mondlandung, Tatsache oder gestellt?

Schlagwörter:
NASA, Raumfahrt, Verschwörungstheorie, Apollo, Armstrong, Referat, Hausaufgabe, Mondlandung, Tatsache oder gestellt?
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Mondlandung Tatsache oder gestellt? FacharbeitInhaltsverzeichnis 1. Einleitung Auf den folgenden Seiten geht es nicht darum die Wahrheit zu finden. Sondern einzig und alleine darum beide Seiten zu beleuchten. Zu zeigen wie Menschen, wie Sie und ich zu solchen Schlussfolgerungen kommen. War die Mondlangung ein gigantische Sprung für die Menschheit doch nur ein winziger Schritt? Verschwörungstheoretiker sind davon überzeugt, dass die Mondlandung gefälscht ist. Alles ausgedacht Nichts anderes als eine Filmproduktion à la Hollywood. Verschwörung: War die Mondlandung gar nicht echt? US-Präsident John F. Kennedy verkündete 1961, dass Amerika noch vor Ende des Jahrzehnts auf dem Mond landen werde - und den Russen somit zuvorkommen werde: Der Auftakt zu einer weiteren Runde im Kalten Krieg und eine zu jenem Zeitpunkt eher waghalsige Behauptung. Denn bis dahin führten die Russen das Wettrennen ins All souverän an: 1957 schickten sie mit Sputnik den ersten Satelliten in den Weltraum. Die USA konnten diesen Erfolg erst einige Monate später mit ihrem Explorer 1 ausgleichen. 1961 lagen die Russen mit Jurij Gagarin wieder vorn. Er war der erste Mensch, der ins All flog. Den Amerikaner gelang dies erst rund ein Jahr später mit John Glenn. Erst auf die letzte Sekunde konnte das Versprechen des 1963 ermordeten Kennedys dann doch noch eingehalten werden. Das Apollo-Programm führte die Amerikaner 1969 als erste auf den Mond. Das Wettrennen war gewonnen, der anfängliche Rückstand wettgemacht. ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
2832
Art:
Fachbereichsarbeit
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück