Niki de Saint Phalle in Hannover

Schlagwörter:
Nouveux Realistes, Schießbilder, Nanas, Tarot-Garten, Sprengel-Museum, La Fête, Unterdrückung, Frauendarstellung, Feminismus, Assemblagen, Referat, Hausaufgabe, Niki de Saint Phalle in Hannover
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Sekundarstufe II F A C H A R B E I T Im Fach: Kunst Visuelle Kommunikation Schuljahr: 2001 2002, 2. Halbjahr Thema der Facharbeit: Niki de Saint Phalle in Hannover Verfasser: Bojan Jurczyk Kursleiter: Günther Michaelis Zeitraum: 06.02.2002 20.03.2002 Bewertung: Gliederung 1. Einleitung 2. Biografie 2.1. Kindheit und Jugend 2.2. Kunst als Erlösung und Notwendigkeit 2.3. Im Kreis der Nouveaux Realistes & Die Schießbilder 2.4. Die Erfindung der Nanas 2.5. Der Tarot-Garten und andere Außenskulpturen 3. Die Nanas 3.1. Zur Entstehung und Entwicklung der Nanas 3.2. Die Nanas am Hohen Ufer in Hannover 4. Die Schenkung La Fête an das Sprengel Museum Hannover 4.1. Assemblagen 4.2. Schießbilder Frauenbilder: Bräute und Gebärende Die Nanas und die verschlingenden Mütter Der Tarot-Garten 5. Die Umgestaltung der Grotte im Herrenhäuser Garten Die Grotte im Großen Garten Beschreibung der derzeitigen räumlichen Situation Der Umbau der Grotte als künstlerisches Projekt Der Entwurf von Niki de Saint Phalle Realisierung des Umbaus 6. Zusammenfassung und eigene Stellungnahme 7. Literaturverzeichnis 8. Abbildungsnachweis 1. Einleitung Die Künstlerin Niki de Saint Phalle hat in den letzten Jahren in Hannover häufig von sich Reden gemacht. Besonders durch die Schenkung La Fete an das Sprengel Museum im November 2000 und durch die Neugestaltung der Grotte in den Herrenhäuser Gärten hat sie in den letzten zwei Jahren, besonders in Hannover, die Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Schon im ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
5421
Art:
Fachbereichsarbeit
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück