Tierversuche

Schlagwörter:
Arzneimittel, Kosmetik, ZEBET, Referat, Hausaufgabe, Tierversuche
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Tierversuche Tierversuche, die genehmigt sind: -Erforschung von Krankheiten, wie Aids, Krebs, Rheuma, Multipler Sklerose -Weiterentwicklung von Operationsmethoden -Prüfung von Arzneimitteln für Menschen und Tiere auf Wirkungen und Nebenwirkungen -Prüfung des Gefährdungspotentials chemischer Stoffe Tierversuche, die nicht genehmigt sind: -Waffen und biologische Waffen dürfen nicht getestet werden -Waschmittel -Kosmetik Alternativen: ZEBET(Zentralstelle zur Erfassung und Bewertung von Ersatz- und Ergänzungsmethoden zum Tierversuch) sucht Alternativen und protestiert gegen Tierversuche. Alternativen sind z.B.: Computersimulationen um das Verhalten von Substanzen im Körper zu testen und der Hühnereitest(im Ei ist eine Art Schleimhaut, wie bei uns Menschen, und dort werden Chemikalien eingestuft auf ihre ätzende und reizende Wirkung. Versuchszahlen der Versuchstiere Zu Tierversuchen werden am meisten Mäuse verwendet, weil es von diesen sehr viele gibt. Dann kommen die Ratten, und dann die Fische. Nun geht es unter Millionen weiter. Am wenigsten werden Katzen benurtzt. Menschenaffen werden seit 1991 in Deutschland nicht mehr zu Tierversuchen verwendet. Man sieht, das die Zahl der Versuchstiere von 1991 bis 1997 sehr stark sinkt, dann aber 1998 wieder ein wenig ansteigt. Tierversuche sind nicht auf den Menschen übertragbar Bedeutet, Medikamente, die an Tieren erprobt werden können nicht die selbe Wirkung wie auf den Menschen haben. z.B.: Butter ist für Ratten tödlich und für uns ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
340
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 5 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück