Käfer

Schlagwörter:
Fühlen, Metamorphose, Larven, Engerlinge, Referat, Hausaufgabe, Käfer
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Käfer (Cleoptera) Die Käfer bilden die weitaus Umfangreichste Gruppe der Insekten. Es ist kaum möglich, alle Käferarten zu zählen. Man schätzt, dass es 100.000 bis 250.000 Arten gibt. Eine genaue Schätzung ist bis heute nicht möglich, weil es zu viele Käferarten gibt. Die größten Käfer sind bis zu 12 cm lang (z. B. der Goliathkäfer, der in den Tropen verbreitet ist). Die kleinsten Käfer sind so klein, dass man sie kaum mit dem bloßen Auge erkennen kann. Käfer leben an Land und im Süßwasser und ernähren sich von Blättern, Pollen, Holz, oder Tierresten. Der Körper eines Käfers besteht aus einem Kopf, an dem die Mundwerkzeuge, die Augen und die Fühler sitzen. Außerdem besteht der Körper aus einer Brust, die drei Beinpaare und die Flügel trägt und dem Hinterleib mit dem Begattungsorgan. Der Kopf: Am Kopf sind neben den halbkugeligen Augen, die aus vielen Facetten zusammengesetzt sind, die Fühler. Diese sind aus vielen einzelnen Gliedern zusammengesetzt. Es gibt viele verschiedene Fühlertypen. Bei manchen Arten sind diese fadenförmig, bei anderen verdickt, so dass sie perlenschnurartig aussehen. Wieder andere tragen lange seitliche Fortsätze an den Gliedern, die man gekämmt nennt. Oft ist das Fühlerende knopfartig oder kolbenartig verdickt. Manche sind nach dem ersten langen Glied deutlich geknickt. Diese Art von Fühlern nennt man gekniet. Die Fühler tragen viele Sinnesorgane, die vor allem dem Geruchs- und Tastsinn dienen. Meist unmittelbar hinter den Fühlern befinden sich die ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1012
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 7 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück