Der Versailler Vertrag

Schlagwörter:
1. Weltkrieg, Stesemann, Deutschland, Elsass-Lothringen, Reperationszahlungen, Referat, Hausaufgabe, Der Versailler Vertrag
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Leitgedanken Stresemanns Stresemanns formulierte seine Ziele am 7.9.1925 in 3 Punkte. Er wollte primär die Reparation für Deutschland erträglich machen, den Frieden sichern und dem zufolge die Wiedererstärkung Deutschlands. Sekundär strebte er den Schutz der Ausländerdeutschen. Tertiär zielte Stresemann die Korrektur der Ostgrenze an, also die Wiedergewinn von Danzig und des polnischen Korridors sowie die Korrektur der Grenze in Oberschlesien. In den Hintergrund stellte er den Anschluss Deutsch-österreichs. Seiner Ansicht nach bräuchte man dafür den Völkerbund als Sicherheitspakt. Davon erhoffte er sich Frieden für Deutschland, und England und Italien als Garanten der Westgrenze. Zwar dürfte man dann keinen Krieg gegen Frankreich führen und würde somit den Anspruch auf Elsass-Lotringen verlieren, was Stresemann als deutscher Verzicht bezeichnete, aber Stresemann war der Meinung, dass man keine Möglichkeit eines Krieges hatte. Stresemann wollte Deutschland als gleichwertigen Partner in den Völkerbund einbringen und sich weder den bolschewistischen Ideen unterwerfen, noch sich dem Westen zu verkaufen. Erläutern Sie in welchem Verhältnis diese Gedanke zu den Gedanken zu den Bestimmungen des Versailler Vertrages stehen. Stresemann war ein Gegner des Versailler Vertrages und versuchte diesen anzufechten. Höchstens der erste Punkt des Versailler Vertrages könnte so ausgelegt werden, dass er mit Stresemanns Gedanken im Konsens steht. In diesem Punkt steht, dass die Verwaltung der ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
743
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück