Amerikanische Geschichte

Schlagwörter:
Wahlrecht, Verfassung, Referat, Hausaufgabe, Amerikanische Geschichte
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Der Freiheitskampf der Kolonien: Im 17 und 18 Jh. strömten immer mehr Kolonien nach dem neuen Land Amerika. Sie baten unglaublich schnell eine neue Zivilisation auf. England aber gefiel das gar nicht. Es erhob hohe Steuern für die Amerikaner. Die Kolonien ließen sich das nicht gefallen und erklärten sich am 4. Juli 1776 für unabhängig. England bekriegte dann Amerika. Die Amerikaner wurden von Frankreich, Spanien und den Niederlanden unterstützt und gelangten, unter Führung General Washingtons zu ihrer Freiheit (1783). Die Verfassung der USA (United States of Amerika): Von den Grundideen der Aufklärer beschlossen die Amerikaner eine neue Verfassung zu machen (1789). Die Verfassung: Wählrechte: 1787..........Alle freien, wissen, männlichen Staatsbürger über 25 mit Mindesteinkommen (ca. 10 der Bevölkerung) 1830.......... Alle freien, wissen, männlichen Staatsbürger über 25 1870...........Alle männlichen Staatsbürger über 21 Jahren 1920...........Alle männlichen und weiblichen Staatsbürger über 21 1971...........Alle männlichen und weiblichen Staatsbürger über 18 Präsident der USA: Die Bürger wählen 538 Wahlmänner die den Präsidenten wählen. Kongress der USA: Die Bürger wählen den Senat (100) und das Repräsentantenhaus (440) wählen. Außerdem wählen die Bürger noch die 50 Gouverneure. Verteilung der Rechte: Der Präsident darf das Oberste Gericht ernennen und dem Kongress Vorschläge geben, außerdem ist er der Oberbefehlshaber der Streitkräfte. Der Kongress kontrolliert alle ...

Autor:
Kategorie:
Erdkunde
Anzahl Wörter:
467
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 4 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 6 vergeben.
Zurück