Angkor - Residenz der Khmer

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Angkor - Residenz der Khmer
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Angkor - Residenz der KhmerUnter dem Einfluß der Kulturen Indiens, Chinas und Javas entstand das Reich der Khmer, das seinen Ursprung im heutigen Kambodscha hatte. Während der Khmer-Herrschaft wurden wichtige Regierungszeiten durch die Gründung neuer Königsstädte angezeigt. In der Hauptstadt Angkor waren die Tempel Angkor Vat und Bayon für die Verehrung, aber auch für den Gedächtniskult des Gottkönigs angelegt. Die Bedeutung des Königs ergab sich aus seiner Funktion als Vermittler zwischen seinem Volk und den Göttern.Die Bedrohung Angkors durch die Thai und die Tscham konnte König Jayavarman VII. aufhalten. Unter seiner Regierung vollzog sich eine Glaubensrenaissance, bei der die systematische Interpretation des Universums durch den Hinduismus um Moral, Barmherzigkeit und Erlösungshoffnung des Buddhismus ergänzt wurde. Die Erlösung nach dem Tod und die Vergöttlichung des sterblichen Menschen wurde in den gigantischen Tempelbauten Angkors erfleht.Bildhafter Ausdruck sind die graziösen Skulpturen nymphenhafter Figuren (Apsaras, Devatas) mit nackten Brüsten und Hals- und Kopfschmuck, die mit ihrer Sinnlichkeit die Götter ergötzen und die Seligen mit ewigem Glück belohnen sollten. Durch karitative Stiftungen zeigte Jayavarman VII. Fürsorge für das ganze Volk. Die Produktivität der Arbeitskräfte wurde nicht nur durch ideologische, sondern auch durch soziologische Faktoren gesteigert. So war zwar die Rangordnung in der Verwaltung des Landes rigide, es fehlte aber die Gliederung ...

Autor:
Kategorie:
Erdkunde, Geschichte
Anzahl Wörter:
412
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück